Videokonferenzen einrichten und durchführen

Breitbandige Netze und die entsprechende Software ermöglichen einen gezielten Austausch zwischen Mitarbeitern und Kunden. Immer häufiger kommen dabei Videokonferenzen zum Einsatz. Die Nutzer tauschen sich unterwegs oder zuhause miteinander aus.

Homeoffice und hohe Reisekosten bedingen mehr Videokonferenzen

Es gibt einige Bedingungen, die den Trend hin zu Videokonferenzen begünstigen. Die zunehmende Verbreitung des Arbeitens im Homeoffice gehört zweifellos dazu. Auch hohe Reisekosten lassen Unternehmen immer öfter darüber nachdenken ob ein Meeting nicht auch Online in Form einer Videokonferenz durchgeführt werden kann.

Preisentwicklung der Videokonferenz-Lösungen

Neben sinkenden Preisen für Hardware, der verbesserten Ausstattung von TV-Geräten und dem fortschreitenden Wettbewerb der entsprechenden Software-Anbieter, wirkt sich auch der Fortschritt der Cloud-Lösungen positiv auf die Preisentwicklung aus.

Breitbandige Netze als Voraussetzung für die Durchführung von Videokonferenzen

Die Nutzer lieben Videokonferenzen. Dies gilt nicht nur Notebook, Tablet und Smartphone. Auch das TV-Gerät wird immer häufiger hierfür genutzt. Die Lösungs-Anbieter tragen dabei mit ihren attraktiven Systemen in entscheidendem Umfang bei. Aber auch die Netzbetreiber verbessern die Möglichkeiten zur Durchführung der Online-Konferenzen. Für die Nutzer ist es wichtig den passenden Internetanschluss mit entsprechenden Bandbreiten zu wählen.

Aber auch unterwegs führen Mitarbeiter und Nutzer immer häufiger Videokonferenzen durch. Dabei lässt sich die Software unkompliziert auf dem jeweiligen mobilen Gerät speichern. Mit dem jeweiligen Account erhält der Nutzer dann den Zugang zum gewünschten Online-Meeting. Voraussetzungsind auch hier entsprechende Datentarife mit ausreichendem Datenvolumen und der entsprechenden Highspeed-Geschwindigkeit.

Verkaufen mit Videokonferenzen

Der Unterschied zwischen einer Vier-Augen-Videokonferenz und der angestrebten Überzeugung eines versammelten Buying-Centers ist gravierend. Hier ergibt sich praktisch eine besondere Videokonferenz-Situation in Form einer Verkaufsveranstaltung. Der Vorteil liegt zweifellos darin, das die Mitglieder des Buying-Centers in einem Raum versammelt sein können. Dies kann wiederum sowohl örtlich als virtuell der Fall sein.

Verschiedene Lösungen für die Realisierung von Videodiensten und Videoinhalten sind bereits bekannt. Von Social Media bis zu hochpreisigen Video-on-Demand Diensten lassen sich viele Marktansätze verfolgen und betrachten. Doch welche Services versprechen Erfolg bzgl. Reichweite, Traffic-Generierung und Steigerung der Konversationsraten?